Die Plattform von 24option in unserer Bewertung

Plattform von 24option.com

Bei der Plattform von 24option handelt es sich um eine Plattform, die ausschließlich webbasiert ist. Der Zugriff auf das eigene Benutzerkonto ist mit einem individuellen Passwort möglich und kann von einem beliebigen Rechner erfolgen. Die Plattform ist nicht nur in Englisch, Deutsch und Türkisch sondern auch in 8 weiteren Sprachen verfügbar.

24option Lernzentrum

Bezeichnend für die Plattform steht das alle Funktionen schnell verfügbar sind und einfach erreicht werden können, das Navigieren auf der Website wird enorm durch die übersichtliche Gestaltung der Plattform erleichtert. Für Sicherheit auf höchstem Niveau sorgt die GoDaddy SSL Verschlüsselung. Ein besonderes Feature das 24option auf seiner Plattform bietet ist eine aktuelle Marktübersicht, die Übersicht ermöglicht es genaueres über die Investitionsweise von anderen Anlegern in der momentanen Marktsituation zu erfahren.

Einzahlungen und Auszahlungen

24option ermöglicht seinen Kunden die Ein- und Auszahlung mittels Banküberweisung und Kreditkarte, darüber hinaus können aber auch Online-Cash-Services wie Moneybookers und Western Union für Ein- und Auszahlungen verwendet werden.
Ein- und Auszahlungen auf das Tradingkonto sind gebührenfrei und werden vom Anbieter schnell und einfach abgewickelt. Bestimmte Einzahlungssummen stehen mit ansehnlichen Boni in Verbindung. Eine Kontoeröffnung ist mit einer Mindesteinzahlung von 100$ verbunden, wer über 200 $ einzahlt,kann sich bereits über einen Bonus von 20% freuen, Einzahlungen in Höhe von 500 $ stehen in Verbindung mit einem Bonus in Höhe von 40%. Wer sich für eine Einzahlung über 1000 $ entscheidet, wird mit einem attraktiven Bonus für binäre Optionen von 50% honoriert.

Kundendienst

24option stellt seinen Kunden einen umfangreichen Kundensupport via E-Mail, Live Chat und Telefon zur Verfügung, darüber hinaus steht 24option seinen Kunden mit einer Niederlassung in Frankfurt am Main zur Verfügung. Der telefonische Support ist in deutsch, englisch und türkisch möglich, für den Live Chat stehen erfahrene Mitarbeiter 17 h am Tag bereit.

Zusammenfassung

Der Broker 24option eignet sich für alle, die eine Plattform mit den üblichen Funktionen suchen und eine ansehnliche Zahl an unterschiedlichen Märkten abrufen möchten. Attraktive Renditen und interessante Bonusprogramme machen den Handel mit 24option besonders attraktiv. Durch die Zusammenarbeit mit der renommierten Nachrichtenagentur Reuters können Real-Time-Kurse zuverlässig abgerufen werden.

Die Fülle an handelbaren Optionen ist mit Optionstypen wie One-Touch, No-Touch und Rage Optionen und Call/Put-Optionen umfangreich besetzt. Innovative Funktionen wie Take-Profit und Roll-Over ermöglichen es den Gewinn auszubauen oder das Risiko des Totalverlusts auszuschließen. Besonders hervorzuheben ist das kostenfreie Demo-Konto, mit dem jeder Trader den Handel spielend leicht erlernen kann. Der umfangreiche Support lässt den Nutzer “nicht im Regen stehen”, Live-Chat, Telefonservice und E-Mail Kontakt erweisen sich als kompetent und stehen bei Fragen jeglicher Art mit Rat und Tat zur Seite.Beim Anbieter 24option handelt es sich um einen der ältesten Anbieter der Branche, 24option verfügt wie viele andere Broker über einen festen Unternehmenssitz auf Zypern. Der Anbieter ist schon seit mehreren Jahren auf dem Markt aktiv und bietet seinen Kunden den Handel mit über 30 verschiedenen Werten, darunter Aktien, Indizes, Rohstoffe und Währungen an. Der Anbieter 24option hat sich für viele Trader als zuverlässiger Partner etabliert, 24option arbeitet mit der renommierten Nachrichtenagentur Reuters zusammen, welche schnell und zuverlässig die aktuellen Kurse bereitstellt.

Features der 24option Plattform

Wer sich für den Handel mit 24option interessiert, der muss eine Einzahlung von mindestens 200 € vornehmen. Für jede Option muss ein Mindestumsatz von 10 € gegeben sein. Bezeichnend für den Anbieter steht, dass Renditen von 81% bis 89% möglich sind. Nutzer von 24option sollten unbedingt beachten, dass der Anbieter keine Verlustabsicherung anbietet, demnach droht dem Anleger ein Totalverlust der gesamten Investitionssumme.
Der Anleger wird regelmäßig mit kostenfreien Videos und Ebooks für den Handel gerüstet, bzw. gezielt geschult. Wer sich für den Handel mit Indizes, Devisen, Aktien und Rohstoffe interessiert, der ist bei 24option genau richtig, Optionen jeglicher Form können von 30 Minuten bis zu einem Monat geführt werden.

Der Handel mit 24option bietet sich aus diesem Grund für Trader an, die kurze Laufzeiten bevorzugen aber auch langfristig orientierte Trader können die passende Laufzeit auswählen. Neben klassischen Optionen wie Hoch/Tief kann der Kunde auch auf One Touch/No Touch und Range Optionen zurückgreifen. Darüber hinaus ist auch die Möglichkeit gegeben, einen Trade über Take Profit vorzeitig zu schließen.

Wenn man als Anleger befürchtet, dass sich der Kurs zum eigenen Nachteil ändert, ist dies ein enormer Vorteil. Nicht zuletzt ist auch das nachträgliche Verlängern von einer Option möglich, dazu stehen Roll Over Funktionen zur freien Auswahl bereit.

Was sind binäre Optionen denn nun eigentlich?

Binäre Optionen sind ein noch recht neues, aber derzeit äußerst nachgefragtes Finanzderivat, welches international gehandelt wird. Doch was steckt eigentlich genau dahinter – und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man durch den Handel dieser exotischen Optionen Geld wie beim Handel mit Aktien verdienen kann?
Wir gehen allen Daten und Fakten auf den Grund und zeigen unseren Besuchern, wie das System wirklich funktioniert. In seinen Grundzügen gleichen die sogenannten binary options den klassischen Optionsscheinen, da man auf DAX Aktien, Indizes und Rohstoffe bieten kann. Hier bleibt dem Nutzer dann die Wahl, ob er Vertrauen in die Aktie hat und lieber auf steigende Kurse setzt, oder aber einen Abfall der Kurse erwartet und sich daher für die Option „fallend“ entscheidet – eine willkommene
Alternative zum klassischen Forex Trading, der Börse oder dem regulären Optionen handeln.  In der Wirtschaft ist immer Profit möglich, doch die Frage ist, wie man diesen Profit langfristig erzielen kann – schließlich geht es hier nicht um Wetten oder Glücksspiel.

Vorher besteht jedoch die Möglichkeit, sich zwischen zwei unterschiedlichen Varianten zu entscheiden:

1. Die Cash-or-Nothing Option – Der Trader legt einen festen Betrag noch vor seinen Spekulationen fest, der am Ende ausgeschüttet werden kann – anders als bei regulären Aktien

2. Die Asset-or-Nothing Option – Arbeitet im Gegensatz dazu mit einer Auszahlung des Basiswertes.

Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die wir im folgenden Beitrag noch weiter im Zuge einer Unterscheidung zwischen europäischen Optionen und amerikanischen Optionen im Hinblick auf den Unterschied zu konventionellen Aktien und Kurse beleuchten werden, jedoch wollen wir uns an dieser Stelle zuerst auf die Klärung einiger grundlegenden Definitionen von Kaufs- und Verkaufsoptionen beim Handel mit binären Optionen konzentrieren.

Bereits im Jahre 2007 entschied die bekannte Options Clearing Corporation, das System der „binary Options“ zu genehmigen und im Laufe des Jahres 2008 flächendeckend in den U.S.A eingeführt. Nichtsdestotrotz gab es bereits in dieser Zeit kleinere Proteste einiger Finanzexperten, die binäre Optionen für zu risikobehaftet hielten und daher die Einführung eben dieser mit Skepsis betrachteten, trotz der Tatsache, dass sie auch schon im außerbörslichen OTC-Handel angeboten wurden.

Binäre Optionen Strategie – wie geht man beim Handel richtig vor?

Mittlerweile gibt es sogar große Youtube Kanäle die über verschiedene Strategien für den Optionshandel informieren.

Mittlerweile gibt es sogar große Youtube Kanäle die über verschiedene Strategien für den Optionshandel informieren.

Bevor man sich konkret überlegen möchte, wie man im Jahr 2016 binäre Optionen konkret handeln sollte, wie der Handel genau funktioniert und wie Risiken minimiert werden können, muss das System an sich unter die Lupe genommen werden – denn es ähnelt nur in den Grundzügen dem klassischen Handel mit Aktien oder Fonds.

Obwohl dieses von Medien ebenso wie Forex teils als gefährliches Börsenspiel deklariert wird, existieren durchaus anerkannte Vorgehensweisen, mit Hilfe derer kontrolliert und geschickt vorgegangen werden kann, sodass am Ende des Tages ein erheblicher Gewinn verbucht werden kann. Schließlich ist das Prinzip beim Optionen handeln doch ganz einfach: Wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, das man erwartet, kann man mit einer sofortigen Auszahlung des Gewinns rechnen – so schnell gewinnt man an der Börse bzw. beim Forex Trading!

Portale wie Nachgefragt informieren über den Trend binäre Optionen.

Portale wie Nachgefragt informieren über den Trend binäre Optionen.

Eben diese Schlichtheit ist für die meisten Trader ein eindeutiges Pro-Argument, da man nicht unnötig mit verwirrenden Informationen konfroniert wird und sich so auf das Wesentliche konzentrieren kann – dies ist bei Werpapieren im Gegensatz zum Handel mit binären Optionen (im Englischen binary options genannt) und beim Day Trading hingegen leider oft nicht der Fall. Natürlich hat jede Strategie ihre Tücken und muss nicht immer aufgehen.

Grundsätzlich kann hierbei zwischen verschiedenen Strategien unterschieden werden. Während die sogenannte Volatilitätsstrategie vor allen Dingen dann von hohem Nutzen ist, wenn man sich auf Märkte mit exorbitant hohen Kursschwankungen konzentriert, eignet sich die Trendfolgestrategie vielmehr für eine Einschätzung von Trendumkehr – und fortsetzung bei einem bestimmten Ereignis.

Die passende binäre Optionen Strategie für das Handeln mit binary options zu finden ist also gar nicht so leicht, wie anfangs möglicherweise angenommen werden sollte. Natürlich stellt sich nun noch die Frage, welchen der mittlerweile zahlreichen am deutschen Markt vertretenen CFD Brokern man vertrauen sollte.
Bei seriösen Anbietern sollte vor allen Dingen ein kontrolliertes Risiko vorliegen, sodass der eventuelle Verlust bei einer falschen Entscheidung nicht zu hoch ausfüllt.

Die bekannten Day Trading Broker Anyoption oder BDSwiss haben ihre Sitze in Frankfurt am Main bzw. Zypern und zählen seit jeher zu den bekanntesten Anbietern. Hier muss die Börsenaufsicht nicht tätig werden – alle notwendigen Zulassungen und Zertifikate liegen der EU vor und sind genehmigt worden – alle Regeln werden beachtet.

Binäre Optionen Broker – alle außerbörslichen Anbieter im Überblick Teil 1

BDSwiss

bd-swiss-logo-neu-300x79BDSwiss gilt in Expertenkreisen als ein äußerst seriöser und vertrauenswürdiger Broker für den Handel mit binären Optionen, der von Experten auch im Jahr 2016 noch immer vollumfänglich empfohlen wird und bei den man sich kostenlos anmelden kann.

Für die Nutzung der BDSwiss Plattform ist kein Download einer Software nötig, da es zu 100% internetbasiert ist und somit komplett online betrieben bzw. genutzt wird. Dieser Umstand gewährleistet ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit und Usability. Bei Fragen, Unklarheiten oder Problemen kann man schnell und unkompliziert Kontakt mit dem freundlichen Online-Personal aufnehmen, das einem mit Rat und Tat zur Seite steht – und das jeden Tag.
Hier kann man einfach Geld verdienen und Aktien zu jedem Preis an der Börse oder mittels Forex handeln. Natürlich muss man immer die geltenden Regeln für alle Kurse beachten. Und hinzu kommt: Von Trade zu Trade sammelt man selbst immer mehr Erfahrungen und wird so zum Profi.

Etoro

__8007335Die Etoro Broker Plattform ist auch unter em Claim „social investing network“ bekannt und gehört zu einer der bekanntesten Trading Communities bzw. binäre Optionen Broker weltweit.
Doch nicht nur das, ebenso stellt dieses Unternehmens auch 2016 seinen Nutzern Vorsorgemaßnahmen zur Verfügung, mit Hilfe derer das Risiko beim Trading bzw. Handel gesteuert werden kann. Etoro bezeichnet sich selbst als Treffpunkt für geübte Trader und Investoren und wirbt damit, dass innerhalb der Community Wissen ausgetauscht und Märkte analysiert werden können – auch mit Hilfe der zahlreichen Trading Tools, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Vor allen Dingen der hilfreiche und stets erreichbare Kundenservice wird von vielen Nutzern gelobt. Jeder kann sich anmelden und direkt starten. Beinahe jede Bewertung in einem seriösen Vergleich von Brokern ist gut – das Geld verdienen einfach. Hier kann man zuschlagen!

Tipp: Kostenloses Demokonto bei Banc de Binary

In der Binäroptionen Branche gibt es – geht es nach Banc de Binary – kein Vorbeikommen an diesem Broker. Fakt ist, dass der Broker Banc de Binary seit 2009 aktiv am Markt vertreten ist und einen Erfolg nach den anderen einstreifen konnte.

Das bedeutet sehr wohl, dass die hohe Kunst vollbracht wurde, binnen weniger Jahre zur absoluten Spitze der Binärbroker zu gehören. Zudem hat der Broker Banc de Binary dafür gesorgt, immer wieder medial vertreten zu sein und seine Neuerungen perfekt zu verkaufen. Eine Neuerung war beispielsweise das Banc de Binary Demokonto, welches perfekt vermarktet wurde und für unzählige Neuregistrierungen verantwortlich war.

Denn die Banc de Binary Demo hat bewiesen, dass diese Funktion sehr wohl von den Tradern bei anderen Brokern vermisst wird. Der einzige “Nachteil” ist, dass die Banc de Binary Demo nur den “echten Kunden” zur Verfügung steht. Mehr dazu auf https://de.wikipedia.org/wiki/Banc_De_Binary

Fakt ist – um die Banc de Binary Demo zu testen – muss man registriert sein und bereits seinen Mindesteinzahlungsbetrag von 250 Euro eingezahlt haben. Erst nach dieser Einzahlung ist es möglich, dass das Demokonto verwendet wird. Der Trader erhält beim Demokonto ein Spielgeld in der Höhe von 50.000 Euro und kann ab sofort die verschiedenen Features testen bzw. Trades ausprobieren. Sozusagen trainiert er im Vorfeld.

Natürlich schreckt der Broker Banc de Binary auch einige Trader mit der Tatsache ab, dass man ein Konto mit 250 Euro eröffnen muss, um die Demo zu testen, doch wenigstens bietet der Broker die Möglichkeit an, auch mit Spielgeld binäre Optionen zu testen. Sollte Ihnen die Plattform in der Demoversion nicht zusagen, so können Sie den Einzahlungsbetrag von 250€ auch jederzeit wieder auszahlen.

Die Banc de Binary Demo wie ein reales Konto einsetzen

Wichtig ist natürlich, dass man bei der Banc de Binary Demo sehr wohl nur Trades abschließt, welche man auch im wirklichen Leben – mit realem Geld – abschließen würde. Denn auch wenn das Demokonto dafür vorhanden ist um Handelsstrategien zu testen, sollte man durchaus bedenken, dass man mit dem Demokonto auch versuchen sollte, ob die eigenen Strategien und Möglichkeiten auch funktionieren. Utopische Trades bringen in der Regel keinen Erfolg.

Banc de Binary überzeugt mit übersichtilicher Plattform, Neukundenbonus und einem kostenlosen Demokonto.

Banc de Binary überzeugt mit übersichtilicher Plattform, Neukundenbonus und einem kostenlosen Demokonto.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit bei anderen Brokern ohne einer Verpflichtung der Registrierung ein Demokonto zu verwenden. Diese Demokonten ohne Registrierung bzw. ohne Mindesteinzahlung sind jedoch die Seltenheit bzw. nur auf ein paar Tage begrenzt. Beinahe alle Broker bieten ein ähnliches System wie die Banc de Binary Demo, sofern überhaupt ein Demokonto angeboten wird.

Binäre Optionen 1×1 verständlich erklärt (Teil 1)

Da es soviele E-Mails von den Lesern gab, dass wir uns mal mit dem Thema binäre Optionen auseinandersetzen sollen, haben wir eine ganze Reihe geplant. Es werde Artikel wöchtentlich erscheinen um den Leser auf den Handel mit Optionen am besten Vorzubereiten. Starten werden wir mit:

Das Glossar

Anlage(Asset)

Die Anlage ist das beim Handeln mit binären Optionen zugrunde liegende Basisinstrument(Vermögenswert), auf das Sie setzen. Als Beispiel können wir hier Aktien, Indizes, Rohstoffe und auch Währungen aus dem Forexmarkt angeben.

At the-Money

Der Anlagewert ist beim Auslaufen der Option identisch mit dem Einkaufswert. Sie machen also weder Verlust noch Gewinn.

Auslaufpreis

Der Auslaufpreis ist der aktuelle Preis beim Auslaufen einer Option. Sie haben gewonnen und sind somit “In-The-Money” oder Sie haben verloren und sind dann “Out-Of-The-Money”.

Auslaufzeit

Die Auslaufzeit ist der Zeitpunkt, an dem der Optionsvertrag ausläuft.

“Call” Option

Der Kurs des zugrunde liegenden Vermögenswertes (auch Anlage oder Basiswert) ist beim Auslaufen der Option höher als beim Kauf d.h. Sie machen Gewinn.

Digitale Optionen

Digitale Optionen ist ein anderer Begriff für Binäre Optionen.

“Futures”

Man bezeichnet standardisierte, börsengehandelte Finanztermingeschäfte auf einer Vielzahl unterschiedlicher Basiswerte auch Futures.

Fundamental Analyse

Die fundamentale Analyse wird oft in Verbindung mit der technischen Analyse eingesetzt. Sie verwendet makro-ökonomische Daten zur Kursprognose.

“High”/”Low”-Option

Der Anleger hat die Kursrichtung eines Basiswertes vorherzusagen und zu entscheiden, ob der Preis der zugrunde liegenden Anlage steigt oder fällt.

Investitionssumme

Die Investitionssumme representiert die Summe (Einsatz), die Sie in eine “Call” oder “Put” Option investieren.

“In-The-Money”

“In-The-Money”bei einer “Call”-Option bedeutet, dass der Auslaufpreis höher ist als der Preis zum Zeitpunkt des Erwerbs und Sie haben Gewinn. Und umgekehrt wenn Sie bei ihrem Binäre-Optionen-Broker eine “PutOption” kaufen, bedeutet “In-The-Money”, dass der Auslaufpreis niedriger ist als der Kurs zum Zeitpunkt des Erwerbes der Option.

“Over-The-Counter”(OTC)

In Binären Optionen benutzt man in der Regel OTC zum Handel. Die Transaktionen werden im OTC-Handel (ausserbörsliche Handel)direkt zwischen den Marktteilnehmern abgewickelt.

“Out-Of-The-Money”

“Out-Of-The-Money” bedeutet beim Kauf einer “Call” Option, dass der Auslaufpreis niedriger ist als der Preis zum Zeitpunkt des Erwerbs und im Gegenteil, wenn Sie eine “Put-Option” kaufen, bedeutet “Out-Of-The-Money”, dass der Auslaufpreis höher ist als der Kurs zum Zeitpunkt des Erwerbs der Option.Der Trader verliert beim Verfall der Option”Out-Of-The-Money”.

Payout

Payout bezeichnet man den ausgezahlten Gewinn bei Ende des Vertrags “In-The-Money”. Mit Binären Optionen liegt der Payout zwischen 75% und 85%.

“Put”Option

Sie gewinnen bei dieser Option, wenn der Wert niedriger liegt, als beim Kauf der Anlage.

“Range”-Optionen

Der Preis der Option befindet sich entweder innerhalb der festgelegten Schwankungsbreite oder durchbricht Sie. Die Entscheidung liegt hier beim Anleger.

Räckerstattung

Bei Verlust eines Trades bekommen Sie ein Räckerstattungsgeld. Als Beispiel können wir hier AnyOption angeben, die bei Verlust 15% ihres Einsatzes zuräckgeben. Der Nachteil dabei sind weniger Ertragschancen als bei Brokern, die keine Räckerstattung auszahlen.

“Strike” Preis (Festgesetzter Preis)

Der “Strike”-Preis entscheidet den Verfall “Out-Of-The-Money” oder den Gewinn “In-The-Money” einer Option.Bei Binären Optionen bezeichnet man den Preis bei Verkauf der Anlage “Strike” Preis. Der Vertrag basiert sich beim Erwerb einer Anlage auf diesen Preis.

Technische Analyse

Ein Hilfsmittel zur Prognose eines Kursverlaufes in Binären Optionen. Die Auswertung der Kursverläufe wird anhand von statistischen und mathematischen Kennzahlen (Marktdynamiken) vollzogen.

“Touch”-Optionen

Es ist die Prognose des Anlegers, ob der Preis des Basiswertes einen bestimmten Level erreicht oder nicht.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Glossar einigen Anfängern im Optionshandel helfen konnten! Wenn Sie sonst noch Fragne haben, schauen Sie mal in das Glossar von Six Swiss Exchange! Bis nächste Woche!
Übrigens: Um das ganze in eineM Video zu sehen, empfehlen wir die Videoreihe “Einführung in die Welt der Binären Optionen ” von Jochen Koeller, Viel Spaß!

Mit was Geld verdienen?

Mit was Geld verdienen?“ fragen sich sicher viele, bei denen am Ende vom Geld noch viel Monat übrig bleibt. Egal, ob man schon einen Job oder Beruf hat oder einen sucht, diese Frage bleibt häufig immer gleich. Die Einen suchen einen Beruf, der ihnen ein geregeltes Einkommen sichert, die Anderen sind auf der Suche nach einem Nebenjob oder wollen sich beruflich verändern. Gründe gibt es viele, es bleibt aber die Frage: Mit was Geld verdienen?

Der erste Blick fällt oft in die Stellenanzeigen in der Zeitung. Vom Aushilfskellner bis zum Zeitungsausträger werden dort alle möglichen Jobs angeboten, die so manchem Studenten sein Studium ermöglicht haben. Wirklich leben – gut leben – kann man davon eher nicht. Ganz selten sind wirklich Angebote dabei die ein halbwegs vernünftiges Einkommen bringen.

Multi Level Marketing unter der Lupe

Die Frage, mit was Geld verdienen wirklich möglich ist, sodass man schön und gut leben kann, bleibt allerdings. In besagten Zeitungen findet man hin und wieder Stellenangebote, die ein wesentlich größeres Einkommen in Aussicht stellen. Einige dieser Angebote sind sicher zweifelhaft, andere können tatsächlich funktionieren. Ein großer Bereich der Angebote, die funktionieren können, betreffen den Direktvertrieb oder das Direktmarketing. Damit sind landläufig Vertreterjobs gemeint.

Mittlerweile gibt es fast keine Sparte, die nicht auch als Vertriebsschiene das Direktmarketing für sich entdeckt hat. Egal ob es sich um Staubsauger, Dampfreiniger, Bügeleisen, Mixer, Matratzen, Versicherungen oder sogar Kerzen handelt – es verwundert, mit was Geld verdienen möglich sein kann.

Die meisten dieser Direktvertriebe sind als Strukturvertrieb aufgebaut. Das bedeutet, dass Mitarbeiter, die man selbst anwirbt, unter einem selbst eingereiht sind und man an deren Verkäufen mit verdient. Ist man sehr kontaktfreudig und kennt man viele Menschen, kann man auf diese Art viel Geld verdienen. Allerdings hängt es nicht nur vom eigenen Einsatz und der Kontaktfreudigkeit ab, ob man damit erfolgreich wird, oder nicht und mit was Geld verdienen für jeden einzelnen möglich ist.

Um wirklich gut Geld verdienen zu können, muss die Struktur, in der diese Einreihung stattfindet, stimmen. Viele dieser Strukturen sind so ausgelegt, dass daran nur die Firma verdient.

Und nicht zuletzt muss das Produkt stimmen. Zu aller erst muss die Qualität absolut in Ordnung sein. Und es ist von unschätzbarem Vorteil, wenn es ein Produkt ist, das ein Einkommen über einen längeren Zeitraum hinweg möglich macht. Es muss also ein Verbrauchsprodukt, Abonnement oder eine Mitgliedschaft sein. Natürlich muss das Provisionsmodell dabei so gestaltet sein, dass man auch an den Folgeeinnahmen mit verdient.

Im Internet Geld verdienen? Ein Überblick:

Mit was Geld verdienen im Internet laut einigen Werbeversprechen möglich sein soll, kann man sich in den wildesten Träumen nicht vorstellen. Ein kleiner Überblick:

MöglichkeitenWas kann man verdienen?Anmerkungen
Freiwilliges Lesen von WerbemailsVerdienst: Etwa 1-5 Cent pro E-Mail.Sehr Zeitaufwendig und wenig Vergütung
An Umfragen teilnehmenVerdienst: Etwa 0,20 Cent bis 5€ pro Umfrage.Zeitaufwendig, aber gute Vergütung.
Auf bestimmten Plattformen fremde Webseiten anschauenVerdienst: Ca. 2 - 20 Cent für 30 Sekunden auf der WebseiteSehr Zeitaufwendig und wenig Vergütung
Dienstleistungen wie Artikel schreibenVerdienst: Etwa 1 Cent bis 3 Cent pro Wort - Je nach QualifikationNicht sehr Zeitaufwendig, gute Vergütung
Selber bloggen und Werbeanzeigen einbindenVerdienst: Offen - Von 1€ im Monat bis 1000€ im MonatLange Anlaufzeit, technisches Wissen und Interesse vorrausgesetzt
Eigene Info Produkte erstellenVerdienst: Offen - kann hoch sein bis 5.000€ pro MonatSehr aufwendig, Marketingwissen vorrausgesetzt

Mit was Geld verdienen tatsächlich möglich ist, ist auf den ersten Blick gar nicht so offensichtlich. Tatsache ist, dass man mit all diesen Methoden, sofern sie nicht wirklich Betrug sind, Geld verdienen kann. Bei einigen der angeführten Möglichkeiten ist der Aufwand, den man hat, um die ersten Zahlungen zu bekommen, unglaublich groß. So muss man oft einige tausend Mails lesen, um ein paar Cent zu bekommen. Ausgezahlt wird natürlich erst ab einer recht großen Summe. Ein paar wenige Euro für wirklich umfangreiche Umfragen zu bekommen trägt auch nicht dazu bei, schnell Geld verdienen zu können.

Das Portal Heimarbeit bietet einen guten Überblick über Möglichkeiten von Daheim Geld zu verdienen

Das Portal Heimarbeit bietet einen guten Überblick über Möglichkeiten von Daheim Geld zu verdienen

Das erstellen eines eigenen Produktes dauert auch recht lange. Man muss gut recherchieren, das E-Book – wenn es eines werden soll – schreiben, eine Webseite für den Verkauf erstellen, sich um Möglichkeiten der Bezahlung kümmern und schlussendlich Leute finden, die es entweder kaufen oder bewerben wollen. Will man, dass Andere Werbung für das Produkt machen, muss man sich auch um das Auszahlen von Provisionen kümmern.

Mit was Geld verdienen sehr wohl recht schnell möglich ist, ist Affiliate Marketing. Man macht also Werbung für Produkte oder Dienstleistungen Anderer und bekommt dafür eine Provision. Wie man dafür Werbung macht, ist einem großteils selbst überlassen und das komplizierteste dabei. Wichtig ist auch die richtige Wahl des Produktes. Mit was Geld verdienen wirklich schnell gehen kann, sind Produkte, bei denen man eine fortlaufende Provision bekommt wie Verbrauchsprodukte oder Mitgliedschaften.

Wer einen Job sucht, egal ob es sich dabei um eine zusätzlich oder die alleinige Einkommensquelle handeln soll, steht zuerst vor dem Problem, sich zu fragen, was überhaupt man machen kann. Beschäftigt man sich ein wenig mit der Materie, stellt man sich auch eine Frage: Mit was Geld verdienen – es gibt so viele Möglichkeiten.

Das umstrittene Betreuungsgeld – Ein Update

In den letzten Monaten führte eine Debatte über das Betreuungsgeld zu zahlreichen Diskussionen in den Medien. Einen Höhepunkt erreichte die Kontroverse über das Betreuungsgeld vor allem, als es im Bundestag mit einer knappen Mehrheit gebilligt wurde.

Damit rücken Themen der Chancengleichheit und Bildungsfreiheit erneut in den Mittelpunkt der Gesellschaft.

Das Konzept des Betreuungsgeldes

vornameBei dem Betreuungsgeld handelt es sich um eine Geldleistung des Staates. Diese wird in erster Linie an erziehende Mütter und Väter verteilt, sofern sich diese entscheiden, die Erziehung des Kindes zu übernehmen.

Dies ist allerdings nur in den ersten 24 Monaten nach der Geburt des Kindes möglich und setzt voraus, dass mindestens ein Elternteil auf die Ausübung des Berufes verzichtet und die Erziehung des Kindes in Vollzeit übernimmt. Entsprechend wird das Betreuungsgeld in der Regel ausschließlich an Eltern verteilt, die bewusst auf einen Krippenplatz und eine damit verbundene Kindertagesstätte verzichten.

Höhe und Laufzeit der Leistung

Das Konzept des Betreuungsgeldes soll ab dem ersten August 2013 in Kraft treten und soll zunächst einen Betrag von maximal 100 Euro pro Monat umfassen. Bei einer erfolgreichen Durchsetzung soll es ab 2014 anschließend auf 150 Euro erhöht werden. Das Betreuungsgeld wird dabei für jedes Kind ab seiner Geburt bis zu einem Alter von zwei Jahren ausgezahlt.

Dadurch wird mit Kosten von etwa 1,2 Milliarden Euro gerechnet. Ein wesentlicher Kritikpunkt bezieht sich dabei auf das Bedenken, das Geld könnte von den Eltern für eigene Zwecke missbraucht werden. Demnach würden die Eltern den Kindern eine Kindertagesstätte aus Geldgründen absichtlich verwehren, was sich nachhaltig auf die Bildungschancen des Kindes auswirken könnte.

Die Befürworter argumentieren hingegen, dass die Nähe eines Elternteiles als Bezugsperson eine Schlüsselrolle in der Entwicklung des Kindes spiele.
Wirkung auf die Gesellschaft

Fakten durch Studien

Mehrere Studien haben ergeben, dass das Betreuungsgeld aufgrund des geringen Betrages die Gewohnheiten der Eltern kaum beeinflussen wird. So erklären sich nur wenige Eltern bereit, auf ihre Karriere aufgrund von 150 Euro im Monat zu verzichten.

Allerdings könnte das Betreuungsgeld vor allem bei finanziell schwachen Familien eine Abhilfe leisten und die Lebensqualität des Kindes deutlich erhöhen.

Welche Versicherung JEDER haben MUSS

Welche Versicherung man wirklich benötigt, hängt von vielen Situationen ab, in denen wir leben. Oft fragen sich Menschen, welche der viel angebotenen Versicherungen wirklich nötig sind.

Die wohl am häufigsten abgeschlossenen Versicherungen ist die private Haftpflichtversicherung, die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Haushaltsversicherung, die Lebensversicherung und die Kfz-Versicherung. Ein Großteil der heute angebotenen Versicherungen ist zu empfehlen. Hier ist abzuwägen wo und ob man sich versichern lässt, da die Beiträge oft recht hoch sind.

Wer zahlt wenn mal was kaputt geht?

Wer zahlt wenn mal was kaputt geht?

Die Haftpflichtversicherung

Ohne diese Versicherung wird ein ganz normales Leben schnell zu einem Albtraum, wenn beispielsweise die Kerze vergessen wird auszupusten und die Wohnung brennt oder das Kind einen älteren Menschen beim Tollen zum Sturz bringt und dieser Behandlungskosten, Schmerzensgeld u.a. fordert. Um dem vorzubeugen, sollte es an einer Haftpflichtversicherung nicht fehlen.

Die Rechtschutzversicherung ist ebenfalls eine sinnvolle Form zur Absicherung. Um günstige Kombinationen mit weiteren Versicherungsformen abzuschließen, sollte man unbedingt vorher einen Rechtsschutz Preisvergleich vornehmen.

Die Haushaltsversicherung

Diese Versicherung bietet Schutz für Einrichtungsgegenstände, Verbrauchs- und Gebrauchsgegenstände. Mit dieser Versicherung ist man gegen Schaden durch Sturm, Feuer, Hagel, Leitungswasser, Raub und vieles mehr versichert. Auch Kosten, die nach dem Schaden entstehen, werden mit dieser Versicherung abgedeckt, wie zum Beispiel Kosten für Aufräumen oder Hotelkosten.
Der Versicherer ersetzt hier die Kosten, die für die Neuanschaffung gleicher Geräte beispielsweise entstehen und im gleichen Zustand wieder zu beschaffen. Eine solche Versicherung kann der Versicherte auch in Kombination mit bestimmten Gefahren abschließen.

Die Kfz-Versicherung

Die Versicherung für das Kfz zählt heute zu den wichtigsten Versicherungen. Hierzu zählen die Kfz-Haftpflicht, die Kaskoversicherung, der Schutzbrief, die Verkehrsrechtschutzversicherung und auch die Insassenversicherung. Diese Versicherung, die alles rund um den PKW versichert, gehört bei uns, wie auch in vielen anderen Ländern, zu den Pflichtversicherungen. Bei test.de gibt es einen guten Überblick über sinnvolle Versicherungen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Versicherung für die Berufsunfähigkeit sollte jeder besitzen, denn wer nicht im Beruf arbeiten kann braucht finanzielle Unterstützung, damit er trotz allem seinen Lebensstandard aufrecht erhalten kann.

Für junge Leute besteht eine größere Chance, hier den passenden Vertrag abschließen zu können, den mit zunehmendem Alter oder auch bei bestimmten Krankheiten wird es schwer, diese Versicherung abschließen zu können und den nötigen Schutz zu erhalten. Diese Versicherung zahlt eine Rente, die man selbst vorher bestimmt hat für den Fall, dass eine Unfähigkeit vorliegt, den Beruf ausüben zu können. Vom Staat kann man nicht sehr viel erwarten, denn hier gibt es im günstigsten Fall eine Erwerbsminderungsrente, die gesetzlich festgelegt ist.
Diese hat höchstens 30 Prozent des Bruttolohns vorgesehen. Hat man beispielsweise 2500 Euro Gehalt bekommen, wäre das eine Rente vom Staat in Höhe von 750 Euro. Und diese Rente gibt es auch nur für den Fall, dass man nicht irgendeinen Beruf täglich 3 Stunden ausüben kann. So kann man mit dem Abschluss einer Versicherung gegen die Berufsunfähigkeit ein solches Risiko entgegenwirken.

Die Lebensversicherung

Beim Abschluss einer Lebensversicherung zahlt der Versicherte monatlich bis zum Laufzeitende einen vereinbarten Betrag. Mit diesem Beitrag wird verzinst. Hinzu kommt noch eine Überschussbeteiligung.
Des weiteren gibt es noch die fondsgebundene Lebensversicherung, bei der man höhere Renditechancen hat. Hier werden die Beiträge in Fonds investiert, die vorher festgelegt wurden. Für diese Art der Versicherung ist unbedingt eine Beratung vorher nötig. Man kann sagen, dass eine Lebensversicherung ein Sparplan ist. Hiermit werden die Angehörigen abgesichert, wenn beispielsweise der Hauptverdiener der Familie stirbt.