Binäre Optionen 1×1 verständlich erklärt (Teil 1)

Binäre Optionen 1×1 verständlich erklärt (Teil 1)

Da es soviele E-Mails von den Lesern gab, dass wir uns mal mit dem Thema binäre Optionen auseinandersetzen sollen, haben wir eine ganze Reihe geplant. Es werde Artikel wöchtentlich erscheinen um den Leser auf den Handel mit Optionen am besten Vorzubereiten. Starten werden wir mit:

Das Glossar

Anlage(Asset)

Die Anlage ist das beim Handeln mit binären Optionen zugrunde liegende Basisinstrument(Vermögenswert), auf das Sie setzen. Als Beispiel können wir hier Aktien, Indizes, Rohstoffe und auch Währungen aus dem Forexmarkt angeben.

At the-Money

Der Anlagewert ist beim Auslaufen der Option identisch mit dem Einkaufswert. Sie machen also weder Verlust noch Gewinn.

Auslaufpreis

Der Auslaufpreis ist der aktuelle Preis beim Auslaufen einer Option. Sie haben gewonnen und sind somit “In-The-Money” oder Sie haben verloren und sind dann “Out-Of-The-Money”.

Auslaufzeit

Die Auslaufzeit ist der Zeitpunkt, an dem der Optionsvertrag ausläuft.

“Call” Option

Der Kurs des zugrunde liegenden Vermögenswertes (auch Anlage oder Basiswert) ist beim Auslaufen der Option höher als beim Kauf d.h. Sie machen Gewinn.

Digitale Optionen

Digitale Optionen ist ein anderer Begriff für Binäre Optionen.

“Futures”

Man bezeichnet standardisierte, börsengehandelte Finanztermingeschäfte auf einer Vielzahl unterschiedlicher Basiswerte auch Futures.

Fundamental Analyse

Die fundamentale Analyse wird oft in Verbindung mit der technischen Analyse eingesetzt. Sie verwendet makro-ökonomische Daten zur Kursprognose.

“High”/”Low”-Option

Der Anleger hat die Kursrichtung eines Basiswertes vorherzusagen und zu entscheiden, ob der Preis der zugrunde liegenden Anlage steigt oder fällt.

Investitionssumme

Die Investitionssumme representiert die Summe (Einsatz), die Sie in eine “Call” oder “Put” Option investieren.

“In-The-Money”

“In-The-Money”bei einer “Call”-Option bedeutet, dass der Auslaufpreis höher ist als der Preis zum Zeitpunkt des Erwerbs und Sie haben Gewinn. Und umgekehrt wenn Sie bei ihrem Binäre-Optionen-Broker eine “PutOption” kaufen, bedeutet “In-The-Money”, dass der Auslaufpreis niedriger ist als der Kurs zum Zeitpunkt des Erwerbes der Option.

“Over-The-Counter”(OTC)

In Binären Optionen benutzt man in der Regel OTC zum Handel. Die Transaktionen werden im OTC-Handel (ausserbörsliche Handel)direkt zwischen den Marktteilnehmern abgewickelt.

“Out-Of-The-Money”

“Out-Of-The-Money” bedeutet beim Kauf einer “Call” Option, dass der Auslaufpreis niedriger ist als der Preis zum Zeitpunkt des Erwerbs und im Gegenteil, wenn Sie eine “Put-Option” kaufen, bedeutet “Out-Of-The-Money”, dass der Auslaufpreis höher ist als der Kurs zum Zeitpunkt des Erwerbs der Option.Der Trader verliert beim Verfall der Option”Out-Of-The-Money”.

Payout

Payout bezeichnet man den ausgezahlten Gewinn bei Ende des Vertrags “In-The-Money”. Mit Binären Optionen liegt der Payout zwischen 75% und 85%.

“Put”Option

Sie gewinnen bei dieser Option, wenn der Wert niedriger liegt, als beim Kauf der Anlage.

“Range”-Optionen

Der Preis der Option befindet sich entweder innerhalb der festgelegten Schwankungsbreite oder durchbricht Sie. Die Entscheidung liegt hier beim Anleger.

Räckerstattung

Bei Verlust eines Trades bekommen Sie ein Räckerstattungsgeld. Als Beispiel können wir hier AnyOption angeben, die bei Verlust 15% ihres Einsatzes zuräckgeben. Der Nachteil dabei sind weniger Ertragschancen als bei Brokern, die keine Räckerstattung auszahlen.

“Strike” Preis (Festgesetzter Preis)

Der “Strike”-Preis entscheidet den Verfall “Out-Of-The-Money” oder den Gewinn “In-The-Money” einer Option.Bei Binären Optionen bezeichnet man den Preis bei Verkauf der Anlage “Strike” Preis. Der Vertrag basiert sich beim Erwerb einer Anlage auf diesen Preis.

Technische Analyse

Ein Hilfsmittel zur Prognose eines Kursverlaufes in Binären Optionen. Die Auswertung der Kursverläufe wird anhand von statistischen und mathematischen Kennzahlen (Marktdynamiken) vollzogen.

“Touch”-Optionen

Es ist die Prognose des Anlegers, ob der Preis des Basiswertes einen bestimmten Level erreicht oder nicht.

Wir hoffen, dass wir mit diesem Glossar einigen Anfängern im Optionshandel helfen konnten! Wenn Sie sonst noch Fragne haben, schauen Sie mal in das Glossar von Six Swiss Exchange! Bis nächste Woche!
Übrigens: Um das ganze in eineM Video zu sehen, empfehlen wir die Videoreihe “Einführung in die Welt der Binären Optionen ” von Jochen Koeller, Viel Spaß!